Bewegung, East London, Expat, See With Me
Kommentare 1

Tag 3 von 32 von #IAmGrateful: Novemberwetter in East London

November, blau statt grau!

Meine optimale Betriebstemperatur liegt irgendwo zwischen über 25 und unter 30 Grad, da ist so ein heißer Novembertag wie heute ein Geschenk. Ich habe keinen Pool und statt einer Klimaanlage nur weit geöffnete Fenster und Türen. Deshalb übe ich mich im Verlangsamen und wässere mich stets und ständig von innen, dann wird das alles fein.

Dankbar für das Novemberwetter?!

Offensichtlich ja, jedenfalls in East London an der Ostküste Südafrikas 😉 Ich glaube, ich tacker mir die Dankbarkeitschallenge schon mal für den November 2018 in den Kalender, da bin ich dann ja wahrscheinlich in Bremen. Das wird dann bestimmt ein interessanter Vergleich zwischen Deutschland und Südafrika. Hier kommt jetzt erst mal die South Africa Variante, das ist mein 1. November 2017:

Es ist heiß, das ist schön: Heute Morgen war ich bei beim Aquatraining im Body Culture in Beacon Bay, meinem absoluten Lieblings-Gym. Später am Tag gibt es eine reelle Chance, dass ich mich mit der Lieblingstochter und den Bodyboards in die Wellen in Bonza Bay oder am Nahoon Beach stürze. Das dürfte ruhig mein Alltagspogramm im November sein und noch vieeele Jahre so weitergehen.

Aber weil eh‘ keiner weiß, was morgen kommt, genieße ich jetzt erst mal diesen Tag: Heute bin ich dankbar für die Sonne, den Pool im Gym, den ich jederzeit nutzen kann – auch mit den Kids, die kommen auf meiner Mitgliedschaft nämlich umsonst mit rein. Einfach spontan nach der Schule eine halbe Stunde schwimmen gehen. Sehr geil, südafrikanisch unkompliziert. Und auch der Aquatrainerin Gail bin ich dankbar: Das Training mit ihr macht mir Spaß.

Heute fiel mir auf, dass sie uns jedes Mal nach dem Aqua daran erinnert, dass heute ein ganz besonders schöner Tag ist. Ich glaube, das hat die echt noch nie vergessen in den letzten zwei Jahren. Ich mag dieses Aussprechen, Benennen, sich selbst und Anderen das Schöne im Leben bewusst zu machen. Das ist sowas von Südafrika, das Verhalten packe ich mir im Dezember in mein Reisegepäck nach Deutschland.

Und  hier und heute, da freue ich mich auch noch über diese blauen Vorhänge und die laue Luft, die sie den ganzen Tag filmreif in Bewegung hält. Scooper hilft auch ein wenig dabei, der weiß grad’auch nicht ob er lieber drinnen oder draußen schwitzen soll 🙂 So isses!

Ich wünsche euch einen richtig schönen Tag, egal ob blau, ob grau, weil: Irgendwas Schönes ist immer! Enjoy! Be grateful!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.